Retreats2019-10-27T18:48:18+01:00

Retreats

Nimm eine Auszeit von den Herausforderungen deines Alltags und nimm an einem unserer erhebenden Retreats teil.

Die meisten von euch, eigentlich alle, haben schon mal Aggressionen verspürt oder Handlungen begangen, für die man sich schuldig fühlt. Fühlt euch nicht schuldig, denn sonst wächst die Schuld mehr und mehr. Sie wird nicht weniger.

Was bedeutet Schuld? Warum seid ihr schuldig? Wenn ihr alle ein offenes, uneingeschränktes Bekenntnis ablegen würdet, könnte man keinen Unterschied zwischen euch erkennen.

Was hält euch davon ab, offen zu sein? Die Angst, dass man euch als die Person erkennt, die ihr wirklich seid.

Habt keine Angst! Wenn Menschen mich ansehen, erlebe ich oft, dass die Personen sofort eine Schuld in sich suchen – „Oh, Guru kommt!“.

Ihr betrachtet mich immer als ein seltenes Exemplar der Menschheit und deshalb müsst ihr so tun, als ob ihr in Ordnung wärt. Nur zu eurer Information, ich fühle mich sehr viel mehr zu ungezogenen Menschen hingezogen. Deshalb versuche ich, etwas Ungehorsam in euch zu erzeugen.

So zu „tun als ob“ bringt nichts. Ihr könnt etwas vortäuschen, aber ihr müsst euch stets bewusst sein – der leiseste Wandel in eurem Geist registriert in meinem Kopf. Wie erkenne ich das? Weil sich eure ganze innere Schwingung verändert.

Und ihr solltet stattdessen denken: „Oh, Gott sei Dank, Er weiss es, also muss ich mir keine Sorgen machen.“ Das hilft mir, euch näher zu kommen. Wenn ihr eine Fassade um euch errichtet und ihr jemand anderes sein wollt, wie kann ich euch dann helfen?

Es wichtig, dass ihr euch selber kennt.

Seid selbstbewusst!

Guru Sri Subramanium, Skanda Vale, UK

Wir erfahren in den Retreats, wie man eine Beziehung zum Göttlichen entwickeln und im Alltag leben und pflegen kann. Sie bieten Raum und Gelegenheit, Abstand zu nehmen und über alle Aspekte des Lebens nachzudenken – zum Beispiel den Umgang mit unserer Gesundheit, unsere Beziehungen und unsere berufliche Verantwortung. Auch Themen wie Krankheit und Tod haben hier Platz.

Die Retreats werden von Mönchen und Nonnen aus der Klostergemeinschaft von Skanda Vale in Wales, GB, geleitet. Sie bieten Satsang (über Gott sprechen), informelle Fragestunden und Einführung in sprituelle Übungen wie zum Beispiel Meditation, Atemtechnik etc., an. Der Satsang findet in Englisch statt, wobei alles fortlaufend ins Deutsche übersetzt wird. Es werden keine Texte benutzt, und es gibt kein vorgefasstes Konzept – vielmehr fliesst die Inspiration frei und steht in Bezug zu den Problemen und Wünschen der anwesenden Teilnehmer. Die Retreats bieten auch viel Raum für die Verehrung des Göttlichen. Die drei täglichen Pujas sind ein wesentlicher Bestandteil und runden Satsang und Übung harmonisch ab.

Die Retreats wirken auf vielen Ebenen. Oft geschieht es, dass die göttliche Gnade gerade dann, wenn wir die praktischen (und manchmal äusserst erheiternden) Seiten des täglichen Lebens diskutieren, durch den Raum fliesst und so den Druck, die Ängste und emotionalen Knoten, die wir alle mit uns tragen, entwirrt. Von diesem unerwünschten Ballast befreit kehren die Teilnehmer spirituell erfrischt, fokussiert und mit frischem Fokus in ihr Leben zurück.

Die Retreats werden durch die atemberaubende alpine Lage des Ashrams bereichert – ein kurzer Spaziergang in der Bergluft kann dazu beitragen, die Erlebnisse aus dem Retreat auszugleichen und zu verstärken. Die Teilnehmenden sind eingeladen, sich bei den täglichen Aufgaben wie Kochen, Putzen und dem Herstellen von Garlands (Blumenketten) für den Tempel zu beteiligen.

Nimm an einem Retreat teil

  • Im Ashram finden jährlich fünf bis sechs Retreats, normalerweise monatlich von April bis Oktober, statt.
  • Alle sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.
  • Retreat-Zeiten: Freitag 19:30 Uhr bis Sonntag 16 Uhr. Jeder Retreat beginnt am Freitag mit der Abendpuja und dem Abendessen und endet am Sonntag nach dem Mittagessen.
  • Während den Retreats findet die tägliche Verehrung wie gewohnt statt: Pujas um 6 Uhr, 12 Uhr und 19:30 Uhr.
  • Im Ashram stehen einfache Unterkünfte zur Verfügung. Es ist auch möglich, während einem Retreat ausserhalb des Ashrams zu übernachten.
  • Alles im Ashram, einschliesslich Unterkunft und Verpflegung, wird kostenlos zur Verfügung gestellt .
  • Interessiert? Bitte lies die Informationen für Besucher und melde dich anschliessend an.
Informationen für Besucher und Anmeldung

Auszüge aus Satsang & Videos aus unseren Retreats

Abonniere unsere E-Mail-Newsletter

Tempelnachrichten und Informationen zu bevorstehenden Anlässen

Vorname:

Nachname:

E-Mail-Adresse:

Sprache:

Abonniere unsere E-Mail-Newsletter

Tempelnachrichten und Informationen zu bevorstehenden Anlässen

Vorname:

Nachname:

E-Mail-Adresse:

Sprache:

Dieser Beitrag ist auch verfügbar in: Englisch