Der Tempel

Unser Traum wurde wahr: Nach über 20 Jahren Entstehungszeit konnten wir den Tempel im Herbst 2016 einweihen, und Somaskanda Ashram wurde zu einem öffentlichen und geweihten Ort, an dem Gott in Seiner Vielfalt verehrt wird.

Der Tempel

Im Tempel wird Gott in Seiner unendlichen und allumfassenden Vielfalt verehrt. Im Zentrum steht Somaskanda Murti, ein grosses Shiva-Lingam, das von einer dreiköpfigen Nag (Schlange) überragt wird. Er repräsentiert sowohl die männlichen als auch die weiblichen Aspekte des Göttlichen, die auch in den vielen verschiedenen Abbildern in den seitlichen Altarnischen zu finden sind. Dort stehen Gottheiten und Symbole aus den grossen Weltreligionen wie Ganesh, Shiva, Kali, Maria, Jesus Christus, Buddha und viele mehr.

Der Tempel steht allen interessierten Menschen ungeachtet ihres kulturellen und religiösen Hintergrundes zur Verfügung. Die Türen öffnen sich dreimal täglich für die Pujas (Verehrung), die von Swamis (Priestern) aus Skanda Vale durchgeführt werden. Mittags findet die wichtigste Puja statt, während der tägliche Abishekams durchgeführt werden (besondere Rituale).

 

 

Wie der Tempel entstand

Die schweizer Vereinigung von Skanda Vale kaufte 1994 ein malerisches Berghaus oberhalb des Dorfes Fideris mit der Absicht, dort spirituelle Seminare durchzuführen und einen Tempel zu errichten. Das Berghaus wurde unter anderem aufgrund seiner atemberaubenden Lage ausgewählt; auf einer Höhe von fast 2000 m.ü.M. liegt es abseits von Lärm und Betriebsamkeit des Alltages. Die frische Bergluft und das Gefühl der absoluten Stille haben einen positiven und verjüngenden Effekt auf alle Besucher.

Während vieler Jahre wurde das Haus ausschliesslich für spirirtuelle Seminare genutzt, während denen regelmässig Pujas stattfanden. Mit der Installierung einer wunderschönen Granit-Murti von Lord Ganesh im Herbst 2010 begannen die Arbeiten im Dachgeschoss, das in sorgfältiger und detailreicher Arbeit von vielen verschiedenen freiwilligen Helfern in einen Tempel verwandelt wurde. Im Herbst 2016 war es dann soweit: mit grossen Feierlichkeiten und traditionellen Ritualen und Besuchern aus aller Welt wurde der Tempel eröffnet und Somaskanda Murti eingeweiht.

Besuche den Tempel

  • Besuche unsere täglichen Pujas (Verehrung). Komm für einen Tag oder auch nur für eine einzige Puja.
  • Nimm eine Auszeit und bleibe länger. Erlebe den Alltag im Ashram.
  • Nimm an einem spirituellen Seminar teil.
  • Mach mit als freiwilliger Helfer. Es gibt immer etwas zu tun, sei es beim Fertigstellen von Details im Tempel oder beim Unterhalt und Betrieb des Hauses.
Informationen und Anmeldung

 

Dieser Beitrag ist auch verfügbar in: Englisch