Bau des Gopurums

Im Juli wurde der Bau des Gopurums in Angriff genommen. Das Tempelhaus wurde zur Ostseite hin geöffnet, und ein Bogen aus Holz wurde zur Stabilisierung des Hauses und Strukturierung des Gopurums eingesetzt. Eine massive Bodenplatte aus Marmor wurde eingesetzt. Im Anschluss wurde die eiförmige Grundstruktur des Gopurums aus zwei vorfabrizierten Stücken angebracht und die äussere Wand des Gopurums und die beidseitigen Altarnischen aufgebaut. Ein Felsbrocken wurde aus dem Bach geholt und zu Scheiben geschnitten, die zu Bestandteilen des Tempels verarbeitet wurden. Dann konnte die Innendekoration des Gopurums ausgeführt werden…

Öffnung der Hauswand und Einsetzen des stabilisierenden Bogens
Die Bodenplatte
Die innere Schale des Gopurums
Die äussere Hülle des Gopurums und der Altarnischen
Der Stein aus dem Fluss
Innenauskleidung des Gopurums

Satsang & Videos

Dieser Beitrag ist auch verfügbar in: Englisch

2019-10-25T10:37:38+02:0010. Oktober 2016|

Share this page:

Go to Top